heilpflanzen

pflanzen die am wegrand wachsen otter sich ganz ohne unser zutun im garten niederlassen, werden gemeinhin als unkraut bezeichnet. dabei sind es oft diese arten, die auch im trockensten sommer eine wiese noch mit ihren blüten schmücken können.

einige davon, wie z. b. die unten gezeigten arten, können als heilpflanzen verwendet werden, sind also wahre schätzchen.

plantago major rubrifolia
breitwegerich (plantago major „rubrifolia“) –> lünk

trifolium pratense
rotklee (trifolium pratense) –> lünk

achillea millefolium
schafgarbe (achillea millefolium) –> lünk

plantago lanceolata
spitzwegerich (plantago lanceolata) –> lünk

aus diesem grund habe ich meine eigene sprachregelung gefunden. denn für mich gibt es nur noch heilpflanzen und wildstauden. das macht das gärtnern um einiges angenehmer, denn wo kein unkraut wächst, muss ich auch keines jäten. so kann ich mir dann den wirklich wichtigen dingen des lebens widmen. gegen einen kater helfen die oben gezeigten pflanzen aber leider nicht …