reich werden mit einem eigenen onlineshop

auf meinem weg zu unendlichem reichtum trotz mangelnder erleuchtung, habe ich schon einiges probiert. auch im bereich onlineshopping war ich da tätig. um es gleich vorwegzunehmen: meine welt ist das nicht.

pladde

den ersten „all electro record store“ habe ich in den jahren 2004 bis 2005 betrieben. der lief am anfang gut und dann immer schlechter. das hatte hauptsächlich damit zu tun, dass auch das zugehörige label beautycase records am anfang gut und dann immer schlechter lief. aber einige platten konnte ich darüber verkaufen, wenn das auch, vor allem mit dem internationalen versand, ein bisserl stressig war.

heute ist auf der domain ein very oldschool webkaktalog zu finden.

den zweiten anlauf habe ich im frühjahr 2009 gestartet, mit einem versand für blumenzwiebeln und knollen.

galanthus peshmenii
galanthus peshmenii (schneeglöckchen)

da ging so gut wie nix und ich durfte die zwiebeln anschließend zum schleuderpreis bei ebay verkloppen. gewinn habe ich mit der domain erst gemacht, wie als ich sie als blog umfunktionierte. denn einige der dort gezeigten bilder konnte ich an verlage lizensieren.

geld verdient habe ich mit beiden shops nicht, aber auch keins verloren. gewonnen habe ich einiges an erfahrung. so z. b. welche mehrwerststeuersätze wie, wo und wann für pflanzen gelten.